Vereinsgeschichte

Kleine Chronik

 
1920 schlossen sich mehrere Gärten zu einer Pächtervereinigung Kleefeld mit Namen »Grüne Aue« zusammen.

1946 (am 28. April) wurde aus 16 Kolonien der »Kleingärtnerverein Hannover-Kleefeld« gegründet.

1962 erhielt die Kolonie »Grüne Aue« von der Landeshauptstadt Hannover einen Dauerpachtvertrag.

1972 (am 17. Dezember) wurde aus der Kolonie »Grüne Aue« der 150 Gärten umfassende Kleingärtnerverein »Grüne Aue e. V.« gegründet.

1974 wurde der Grundstein für das neue Vereinshaus gelegt und mit großer Eigenleistung und Einsatzbereitschaft der Mitglieder erbaut.

1978 (am 24. Juni) wurde das neue Vereinshaus seiner Bestimmung übergeben. 

2020 und auch im Folgejahr mussten wir pandemiebedingt auf eine Feier zum 100jährigen Jubiläum verzichten.

2022 (am 3. September) werden wir das 100jährige Jubiläum nachholen und gleichzeitig das 50jährige Bestehen des eingetragenen Vereins feiern.

Blick auf die Gartenanlage des Kleingärtnervereins Grüne Aue e.V. aus östlicher Richtung. Links ist die Bahnstrecke Hannover - Berlin zu sehen.